Print Friendly and PDF

Samstag, 4. Juni 2016

Butterhörnchen



Morgens nur noch den Ofen anmachen, das Blech in den Ofen schieben und leckere Hörnchen zum Frühstück genießen. Das sind natürlich keine Croissants und man kann diese Butterhörnchen auch nicht damit vergleichen, aber sie sind locker, knusprig und sehr aromatisch. Und dafür, dass man morgens nicht viel Arbeit damit hat, kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen.

Butterhörnchen mit Joghurt


Teig (etwa 16 Stunden vor dem Backen ansetzen):

500 g Weizenmehl 550
5 g Salz
5 g frische Hefe
50 g Honig
150 g Naturjoghurt
180 g lauwarmes Wasser

Alle Zutaten gut verkneten bis der Teig sich von der Schüssel löst und abgedeckt eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen. Dann nochmal kurz durchkneten und den Teig in 8 Stücke teilen.

80 g weiche Buttter

Die Teigstücke mit gleichem Durchmesser rund ausrollen und 7 Platten mit der weichen Butter bestreichen. Die Platten übereinanderschichten. Die oberste Lage nicht mit Butter bestreichen.
Das Ganze gut verpackt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

In 8 Stücke zerteilen und die so entstandenen Dreiecke von der breiten Seite her aufwickeln. Die Hörnchen gut verpackt über Nacht in den Kühlschrank stellen.


Backen:

Am nächsten Morgen den Backofen auf  200°C vorheizen.
Die Hörnchen aus dem Kühlschrank nehmen, auf ein Backblech legen und mit Dampf etwa 25 Minuten goldgelb backen.

bereit für den Kühlschrank
danach wie eine Pizza zerteilen
in 8 Stücke
so dass man Dreiecke erhält
aufwickeln
gut verpacken und in den Kühlschrank stellen
am nächsten Morgen auf ein Blech und ab in den Ofen damit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare!