Print Friendly and PDF

Samstag, 28. Mai 2016

Baguette mit Poolish

Hier habe ich noch eine weitere Methode um Baguette zu backen, die ein anderes Ergebnis hervorbringt, obwohl das Rezept eigentlich aus den gleichen Zutaten besteht. Ich habe die Baguettes heute mal auf diese Art gebacken und wir werden sie gleich zum Grillen essen.
Beim Vorteig handelt es sich hier um einen sogenannten Poolish. 
Die Einschnitte sind mir zwar mal wieder nicht so gut gelungen, das ändert am Geschmack aber nichts.


Baguette mit Poolish


Vorteig / Poolish (etwa 18 Stunden vor dem Backen ansetzen):

200 g Weizenmehl 550
200 g Wasser
0,5 g frische Hefe

Die Zutaten gut miteinander verrühren und abgedeckt etwa 15 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.


Teig (etwa 3 Stunden vor dem Backen ansetzen):

400 g Vorteig
400 g Weizenmehl 550
190 g Wasser
12 g Salz
5 g frische Hefe
etwas Roggenmehl zum Formen

Alle Zutaten mit der Maschine sehr gut verkneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst.
30 Minuten gehen lassen, dann einmal dehnen und falten und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig in 3 Stücke teilen und die Stücke leicht länglich formen und noch einmal abgedeckt 30 Minuten stehen lassen, dann zu Baguettes formen (mit Roggenmehl einmehlen), 1 Stunde gehen lassen.
In der Zeit den Backofen auf 250°C aufheizen.


Backen (etwa 20 Minuten bei 250°C):

Die Teiglinge schräg überlappend einschneiden, in den 250°C heißen Ofen schieben und etwa 20 Minuten, mit Dampf, backen.

Kleiner Tip: um Dampf im Ofen zu erzeugen, lege ich 2 Eiswürfel auf den Boden des Backofens, nachdem ich das Blech reingeschoben habe.

kurz vor dem Backen
gerade aus dem Ofen genommen
innen luftig, außen knusprig - lecker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare!