Print Friendly and PDF

Sonntag, 22. Mai 2016

fruchtige Käsecremetorte


Die fertige Torte vor dem Anschnitt.

Für unsere Gäste haben wir gestern schon eine Torte vorbereitet, die die Nacht im Kühlschrank verbracht hat. 

Das war diesmal gar nicht so einfach. Aber die Mühe hat sich hoffentlich gelohnt. Nein ich meine nicht die Torte, denn das ist etwas das meine Frau meistens einfach so nach Gefühl herzaubert. Es ist so eine gängige Sonntagstorte die wir machen, wenn sich so wie heute Besuch angekündigt hat. Schon etwas aufwendiger und etwas Besonderes, aber nichts vor dem wir zurückschrecken.
Die Herausforderung bestand heute darin, das Rezept mitzuschreiben und alles genau nachzuwiegen. Nun muss sie nur noch unseren Gästen und uns schmecken und dann hat sich der Aufwand gelohnt, denn wir können die Torte das nächste Mal wieder nach diesem Rezept backen.

fruchtige Käsecremetorte


Teigboden (Quelle: "Hefe und mehr")

3 Eigelb
60 g Wasser
60 g Öl
60 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker 
120 g Mehl
1,5 Teelöffel Backpulver 
3  Eiweiß 
60 g Zucker
1 Prise Salz

Für den Teigboden das Eigelb mit Öl, Wasser, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, das Mehl und das Backpulver auf die Masse sieben und unterheben. Das Eiweiß mit Salz und Zucker steifschlagen und unterheben. In eine gefettete Springform (26cm Durchmesser) füllen und bei 175°C etwa 20 Minuten goldgelb backen. Den Boden abkühlen lassen und mit Abstand vom Rand in einen Tortenring legen.
Käsecreme:

500 g Quark 40% Fett
150 g Joghurt 10% Fett
130 g Zucker
1 Prise Salz
1 Passionsfrucht / Maracuja (den Saft daraus, ohne Kerne)

Alles gut verrühren.

1 Beutel Gelatine 
6 Esslöffel Wasser

Gelatine mit dem Wasser verrühren und 10 Minuten Quellen lassen. Dann leicht erwärmen, aber auf keinen Fall kochen. Abkühlen lassen und unter die Quarkmasse rühren.

200 g Schlagsahne

Die Sahne steif schlagen und dann unter die Masse ziehen, wenn diese beginnt fester zu werden.

Die Käsecrememasse auf den Tortenboden geben und verstreichen, erstmal im Kühlschrank fest werden lassen.


Fruchtmasse:

800 g Früchte (z.B. Himbeeren, Heidelbeerenoder rote Johannisbeeren - TK / Glas)
70 g Zucker
40 g Speisestärke 
40 g kaltes Wasser

Stärke und Wasser verrühren, die Früchte mit dem Zucker aufkochen und das Stärkewasser einrühren. Kochen bis es andickt. Die Masse abkühlen lassen und auf die gekühlte Käsemasse geben und verstreichen. Im Kühlschrank über Nacht gut auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare!